Kostenlose Bilder mit CC0 Lizenz fürs Blog

Schnell noch den Blog-Artikel fertig schreiben, ein paar Bilder einfügen und… Äh. Stop. Genau da beginnt das Problem. Bilder? Och nö. Bildrecht, Urheberrecht, Nutzungsrecht beachten! Einfach bei Google ein paar Bilder raussuchen ist leider nicht legal. Selbst geschossene Bilder sind häufig genug auch nicht zur Hand. Für wenig Geld ein schönes Symbol-Foto kaufen reicht meistens…

Social Media Manager (IHK)

Was macht eigentlich ein Social Media Manager?

Ich arbeite beruflich unter anderem als Social Media Manager. Ein Aufgabengebiet, welches häufig genug Fragen aufwirft: Du bist Social Media Manager? Das heißt du kannst den ganzen Tag bei Facebook online sein und wirst auch noch dafür bezahlt? Ähm. Nein. Nicht ganz. Irgendwie nicht einmal nah dran. Natürlich bin ich viel bei Facebook online. Und…

iOS Apps

Meine Top iOS Apps – Teil II

Hier der zweite Teil meines dreiteiligen Artikels über iOS Apps, die mir mein tägliches Leben massiv erleichtern und die ich nicht missen möchte. Daten Ich bin dienstlich viel unterwegs und arbeite sowohl mit Windows als auch mit MacOS auf mehreren Geräten. Der Einsatz von Cloud-Services zur Datensynchronisation hat sich in meinem täglichen Einsatz als extrem…

Facebook Fanpages und die Impressumspflicht

Benötigt eine Facebook Fanpage ein Impressum? Reicht das Impressum von Facebook nicht aus? Eine Verpflichtung zur Anbieterkennzeichnung ergibt sich aus § 5 TMG sowie aus § 55 RStV. Laut § 5 Telemediengesetz (TMG) benötigen „geschäftsmäßige Online-Dienste“ ein Impressum. Also Websites die Waren, Inhalte oder Leistungen gegen Entgelt anbieten. Laut § 55 des Rundfunkstaatsvertrages (RStV) benötigen…

Erste Schritte: Unternehmen auf Facebook

Facebook ist in aller Munde. Nach wie vor. Und ein Ende ist nicht in Sicht. Im aktuellen Monat (August 2011) existieren mehr als 20 Millionen aktive, deutsche Accounts auf der Plattform. Und jeden Tag werden es mehr. Vielfach schlägt ein „Ich muss doch nicht bei jedem Hype mitmachen!“ in ein „So langsam muss ich mir das wohl auch mal anschauen.“ um. Auch viele Unternehmen, die sich bisher beharrlich weigerten auf Facebook aktiv zu werden, ändern nach und nach Ihre Meinung und wollen „mitmachen“. Aber gerade für Unternehmen birgt schon der erste Schritt „Gefahren“, die über den Erfolg oder Misserfolg entscheiden können.

Facebook Kommentare in WordPress integrieren – Teil 2

Vor geraumer Zeit habe ich sehr detailliert beschrieben, wie man mit dem Plugin getFacebookComments Kommentare aus Facebook zum dazugehörigen Artikel ins WordPress importieren kann. Nach einer Veränderung durch Facebook an der Graph-API hat das Plugin über einen längeren Zeitraum nicht funktioniert, da die API Richtlinien mittlerweile die Verwendung eines Auth Token notwendig machen. Welche Schritte notwendig sind um das Plugin wieder zum Laufen zu bringen habe ich hier versucht übersichtlich zu dokumentieren:

Alternativer Text

Facebook Privatsphäre: Listen

Bei Facebook gibt es viele Möglichkeiten Konfigurationen zum Schutz der eigenen Privatsphäre vorzunehmen. Eine der Möglichkeiten, die vielfach unterschätzt oder schlicht übersehen wird sind die Listen. Alle Kontakte (aka „Freunde“) können in Listen zusammengefasst werden. Dabei kann ein Kontakt mehreren Listen angehören. Über diese Listen lässt sich steuern, wem veröffentlichte Neuigkeiten angezeigt werden und wem nicht. Verwaltet werden können die Listen über den Punkt „Freunde bearbeiten“. Wo dieser Punkt zu finden ist erklärt der Screenshot:

Facebook Kommentare in WordPress integrieren

Zu den meisten Weblogs wird zusätzlich eine Facebook Fanpage oder eine Facebook Profilpage geführt. Im Blog werden regelmäßig Artikel veröffentlicht. Auf Facebook wird entweder manuell oder automatisiert (zum Beispiel mit RSS Graffiti) auf die Postings im Blog verlinkt.
Das Problem:
Die eigentliche Diskussion zum Inhalt des Blogpostings findet anschließend auf Facebook statt und nicht im Blog.
Die Lösung:
Das Plugin getFacebookComments vergleicht die Einträge auf Facebook mit den Postings auf dem Blog. Wenn ein Eintrag auf Facebook die vollständige URL (!) eines Blogpostings beinhaltet, werden automatisch die Kommentare von Facebook nach WordPress kopiert.